Kleine Zwischenmeldung für zwischendurch + kleine Meinung zu dem ein oder anderen Büchlein

Zwischen ist ein seltsames Wort... Oder? Fällt mir grade so auf, wenn ich es so oft schreibe...
Kennt ihr das? Wenn ihr ein Buch lest, habt ihr schon währenddessen Ideen, was alles in eine Rezension könnte und wenn ihr dann eine schreiben wollt, fällt euch nichts ein oder das was euch einfällt lässt sich einfach nicht in Worte fassen. In so einer Situation habe ich keine Lust überhaupt nochmal zu versuchen was zu dem Buch zu schreiben. Weil es nämlich in so einem Fall auch überhaupt keinen Spaß macht.
Deswegen habe ich euch hier mal einen kleinen Überblick über das, was ich so gelesen habe und was ich so davon halt erstellt. Zu Shades of Grey will ich aber eigentlich unbedingt noch was längeres schreiben ;)

Nun gut, ich fang mal an, damit ich euch nicht langweile :)

Vermiss mein nicht: Dieses Buch ist der Wahnsinn! Man lernt richtig was übers Leben, wenn man es liest.
Vielleicht kann ich mich ja irgendwann noch aufraffen eine Rezi dazu zu schreiben, diese Geschichte hätte es wirklich verdient!

Das Buch der toten Tage: ...konnte mich nicht wirklich fesseln. Aber jetzt weiß ich endlich was eine kurze knappe 3 Sterne Bewertung bedeutet. Dieses Buch war nämlich genau das, weder besonders schlecht, immer noch schön geschrieben und eine tolle Idee, aber einfach nicht meins. Vielleicht hätte es mir vor ein paar Jahren besser gefallen, bin wahrscheinlich zu kritisch und alt geworden^^

Bartimäus, der Ring des Salomo: Hab ich vor einem Jahr mal angefangen und abgebrochen, weil ich es in der Bücherei wieder abgeben musste. Wieso hat es mir damals so wenig gefallen, dass ich nie das Bedürfnis hatte es wieder auszuleihen? Keine Ahnung. Das Buch ist nämlich super, lustig, Bartimäus-like, und ohne Liebesgeschichte.

Zu der Liebesgeschichte Sache, eigentlich waren auch die zwei Bücher davor nicht unbedingt von solchen geprägt. Das und der recht gute Schreibstil der Bücher stach mir ganz besonders ins Auge, als ich Shades of Grey las.

Shades of Grey: Ich wollte es nur lesen, um mir meine Meinung zu bilden. Und die hab ich jetzt. Und wie. Aber ich will der hoffentlich bald folgenden Rezi nichts vorweg nehmen. Also belassen wir's bei: Parallelen zu Twilight wie Sand am Meer; noch einmal "innere Göttin" und ich schreie; oder Ana, warum bist du so dämlich. Einzig allein das Ende war nach meinem Geschmack, weil sie da noch die Kurve gekriegt hat. Puhhhh!


Kommentare:

  1. Stimmt, Der Ring des Salomo hat mir auch riiichtig gut gefallen, hab Bartimäus' Humor vermisst! Ich liebe diesen Typen.
    Auf eine ausführliche Rezi zu SoG freu ich mich schon, hehe *fieses Grinsen*

    Alles Liebe,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da darfst du dich drauf freuen^^ Ich tu's auch, *ebenfalls fieses Grinsen*

      Löschen
  2. Bin schon gespannt auf deine ganze Rezi von Shades of Grey
    ich habe es ja bis jetzt geschafft einen großen Bogen darum zu machen... xD

    Lg Lina :)

    AntwortenLöschen
  3. Das mit der inneren Göttin kommt mir bekannt vor. SCHREI!! Wenn ich das noch einmal lese :D

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns immer über Kommentare, also schreibt einfach mal drauf los. Es ist völlig egal, ob lang oder kurz. Nur einigermaßen sinnvoll wäre schön :)