Jahresrückblick- Lilly


Das Jahr der Geburt unseres Blogs, das Jahr voller schöner, weniger schöner und atemberaubender Bücher, das Jahr mit Leseflauten und Lesefreude... und vielem mehr. Hier der Bücherpart meines Jahres:


1. Dracula: Dieses Buch habe ich glaube ich fast ein halbes Jahr lang gelesen, aber im Januar wohl das Meiste davon. Vielleicht lag es daran, dass Skyla im Februar aus Kanada (sie war da ein halbes Jahr) zurückkam und ich es ihr wiedergeben wollte... Dracula ist irgendwie so ein richtiger Klassiker, und das zu Recht :) Gruselig und altmodisch- einfach toll!
2. Mortal Engines: Ich glaube nicht, dass dieses Buch sehr bekannt ist. Ich habe es durch Zufall enteckt, zwar länger daran gelesen, aber die Geschichte eigentlich wirklich gut gefunden.
3. Arkadien fällt: Dritter Teil der Arkadien-Reihe, so weit ich mich errinern kann voller Überraschungen.
4. Geweckt, House of night: Der letzte Teil dieser Reihe, den ich gelesen habe... Ich weis noch dass ich zwar finde, dass die Story ziemlich nachlässt, das buch aber trotzdem verschlungen habe. Vielleicht sollte ich mich mal um die nächsten Teile kümmern?
5. Imago: Einfach nur wunderschön und ganz anders, außergewöhnlich!
6. Finding Sky: Ich hab dieses Buch per Zufall mal im Internet entdeckt und dann hat Skyla es irgendwann gekauft, gelesen und mir ausgeliehen. Und das war auch gut so :)
7. Göttlich verliebt: Ich liiiebe die Göttlich Trilogie und bin wirklich sehr gespannt auf den letzten Teil. Als ich dieses Buch und auch Finding Sky gelesen habe, ist mir wieder so richtig klar geworden, aus welchem Grund ich Bücher so liebe!
8. Die unendliche Geschichte: Ich bin der Meinung, dieses Buch sollte man gelesen haben. Damit hatte ich auch schon 2011 mal angefangen, habe aber nach der Hälfte aufgehört. Zum Glück habe ich mich dann doch zum Lesen gezwungen. Einfach eine wirklich tolle, besondere Geschichte, die man nicht so schnell vergisst!
9. In königlichen Auftrag: Nicht das beste Buch, und auch nicht das schlechteste. Ich habe es gerne gelesen.
10. Zweilicht: Ich war erst richtig begeistert, aber so im Nachhinein muss ich sagen, dass ich auch froh war, es endlich fertig gelesen zu haben. Trotzdem würde ich es weiterempfehlen.
11. Die Flucht. Den ersten Teil fand ich ziemlich gut, doch als ich mit dem 2. begonnen habe, konnte ich mich kaum noch an das Geschehen des ersten errinern. Trotzdem fand ich die Flucht nicht ganz so gut, hatte aber beim Lesen  trotzdem nicht das Gefühl mich zu langweilen.
12. Sixteen Moons: Ich weis noch, dass ich dieses Buch in den Sommerferien gelesen habe, und das war zu der Zeit, in der ich kaum gelesen habe. Sixteen Moons hat mir sehr gut gefallen, ich muss unbedingt mal die anderen Teile lesen ;)
13. Nox, das Erbe der Nacht: Hmm... eines der schlechtesten Bücher dieses Jahres :( Die Handlung hat mich nicht so wirklich gefesselt, weshalb ich ewig daran gelesen habe, und währenddessen auch kaum Interesse an anderen Büchern hatte. Naja, sowas kommt vor...
14. Die Beschenkte: Eine schönes Buch, darüber haben wir ja auch eine Rezension geschrieben, also belasse ich es mal hierbei.
15. Alice im Wunderland-das Buch zum Film (auf Englisch!!): Mit dem guten Vorsatz mal was für mein Englisch zu tun, habe ich es mir mal vor längerer Zeit gekauft, jedoch nie gelesen. Dieses Jahr dachte ich mir, so du liest das jetzt und fertig! Es ist ganz süß geschrieben und auch vom Englisch wirklich leicht verständlich.
16. Hex Hall: Super-duper Buch! Wirklich. Ich habe es regelrecht verschlungen und es hat sehr, sehr gut geschmeckt ;)
17. Rubinrot: Die ganze Edelsteintrilogie habe ich zum Geburtstag im tollen Schuber bekommen. Für Rubinrot habe ich glaube ich, 2 Tage gebraucht und fand es so toll wie beim ersten mal lesen. (Ich kannte die Trilogie schon^^)
18. Saphirblau: Ist und bleibt der beste Teil der Trilogie!
19. Smaragdgrün: Ein hübsches Ende. Ich war echt froh die Bücher endlich mal in der richtigen Reihenfolge gelesen zu haben. (Jaaa, ich habe blöderweise und ausversehen den 2. Teil zuerst gelesen. Zu der Zeit waren die Bücher noch nicht so bekannt und ich habe es nur wegen des Covers ausgeliehen.)
20. Memory: Meine erste eigene Rezension war zu diesem Buch, hach ja :) Memory ist wirklich gut!
21. Rabenlady: War mal was anderes!
22. Die Prophezeiung der Schwestern 3: Endlich habe ich die Trilogie fertig gelesen!!!
23. Flames n Roses: Ein wirklich schönes Buch. Da hat das Lesen echt Spaß gemacht ;)
24. Stolz und Vorurteil: Das hab ich eher gezwungenermaßen gelesen, weil es ein Klassiker ist und cih es blöd fand, es nicht zu kennen. Durch den altmodischerischen Schreibstil habe ich natürlich auch länger gebraucht und war froh fertig zu sein. Aber hey, wenn jetzt irgendwo Stolz und Vorurteil erwähnt wird, weis ich worum es geht ;)
25. Clockwork Angel: Die Leseprobe habe ich schon vor über einem Jahr gelesen gehabt, das Buch dann endlich in den Händen zu halten war toll. Außerdem war es das erste Buch seit langem, das ich mir selbst gekauft habe :)
26. Wir beide irgendwann: Eines der luftig-leichtesten Bücher des Jahres!!
27. Kuss des Tigers: Das meine ich jetzt ganz ernst... Eines der besten Bücher, das ich je gelesen habe!
28. Das Parfüm: Ich musste das für die Schule lesen, weil man im Deutsch LK noch zusätzlich zwei Bücher lesen muss, um "besonders belesen zu sein"(oder so ähnlich^^) Diese Schullektüre habe ich wirklich genossen, sodass ich sie wirklich nur jedem empfehlen kann!
29. Der Spiegel von Feuer und Eis: Dieses eigentlich gute Buch, konnte mich irgendwie nicht fesseln. Das fand ich sehr schade, doch ich bin echt froh gewesen, als es endlich zu Ende war...
30. Der Ruf de Kolibris: Durch Skylas Rezension wollte ich dieses Buch lesen. Genialerweise war es genau das Buch, was ich gebraucht hatte, um mich vom Schulstress zu entspannen.
31. Demonglass: Ja, auf Englisch. Es war total gut zu lesen und schlau wie ich bin habe ich es direkt vor meiner Englischklausur gelesen, um schonmal Englisch zu denken und so. Ich glaube, es hat sogar geholfen. Aber mal abgesehen von dem ganzen Gelaber über die Sprache, war die Geschichte echt lesenswert!
32. Per Anhalter durch die Galaxis: Klein, aber fein. Mehr sag ich jetzt nicht dazu, da ich noch eine Rezension schreiben möchte :)
33. Dash und Lilys Winterwunder: Ein riesiges Herz an mein neues Liebling-Winter-Weihnachtbuch.
34. Pfad des Tigers: Mich persönlich hat der erste Teil mehr begeistert, trotzdem ein gutes Buch.
35. Grisha: Ich habe mir dieses Buch als Hörbuch bei der Onleihe ausgeliehen, um mal zu testen wie das da so funktioniert. Demnach war es eher ein Zufallsfund und meine Erwartungen eher gering. Zum Hören war es gut, aber ich glaube beim Lesen hätte ich nicht die Lust gehabt weiter zu lesen...
36. Elfenkuss: Ich habe dieses Buch schon einmal gelesen, als ich jünger war. Obwohl ich jetzt definitiv kritischer gegenüber Büchern geworden bin, hat es mir dennoch gefallen ;)
37. Saving Phoenix: Mein in zwei Tagen gelesener Weihnachtswunsch. Mehr darüber gibt es später :)





Ich weis, es gibt Leute, die in einem Jahr viiiiel mehr schaffen, aber hey, das ist ja schließlich kein Wettkampf hier :) Außerdem bin ich echt stolz darauf, dass ich zum Ende des Jahres hin wieder mehr gelesen habe, das ist nämlich in dem Sommermonaten einfach zu kurz gekommen (und ich weis echt nicht wieso... an fehlender Zeit lag es nicht). Auf jeden Fall war unser Blog eine große Motivation mehr zu lesen! :D

Kommentare:

  1. Ich habe von Mary Hooper drei Bücher, aber noch keins davon gelesen.
    Göttlich habe ich auch geliebt genauso wie die Edelstein-Trilogie und Finding Sky und Saving Phoenix. :-)
    Marianne

    AntwortenLöschen
  2. Ein paar der Bücher kenne ich- sehr gut :))

    Danke. Ja, ich weiß, dass du mir folgst. Ich muss aber zugeben, dass ich nicht sicher weiß, ob ich dir folge. Wahrscheinlich schon, aber ich weiß es nicht sicher.

    Danke auch für die anderen Komplimente!
    Lina♥

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben ein neues Seiten Layout und ich habe endlich Rubinrot rezensiert. Vielleicht wollt ihr/ willst du es dir mal anschauen.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns immer über Kommentare, also schreibt einfach mal drauf los. Es ist völlig egal, ob lang oder kurz. Nur einigermaßen sinnvoll wäre schön :)