Unsere neue Mitbloggerin


Yves Ambiguity, fast 17 nimmt ihre gastgeberlichen Pflichten ernst und kocht Tee, während wir uns schon mal Fragen überlegen.
Okay lasst das Interview beginnen.
Also darf ich nicht nur mit Ja und Nein antworten?
Exakt
Übrigens, alle ihre ab jetzt getätigten Aussagen, können und werden gegen sie verwendet!
Lilly schaltet ihr hochmodernes Stimmenaufnehm-Gerät an (auch Handy genannt).


Sooo... Wie hast du Lilly und Skyla kennengelernt? Bereust du es? *grins*
Y: Also Lilly kannte ich schon vorher und Skyla habe ich dann eigentlich während einem Theaterstück kennengelernt, in das uns unsere Deutschlehrerin reingeschubst hat. Wir haben uns dann bei Skyla Zuhause getroffen und das eingeübt. Ich fand das super toll, es hat mir so einen Spaß gemacht. Ich fand diese Gruppe, diese Konstellation einfach genial. Ja, und dann wurden wir Freunde.
S: Ja, das war das schrecklichste Buch, was wir je gelesen haben... Der Richter und sein Henker
Y: Aber es war ein tolles Theaterstück, ja! Und wir haben eine 1 darauf bekommen
S: Dieser komische Stasi Mantel sah wirklich gut aus.
L: Und dein Schweizer Akzent!
Y: Der ein bisschen augsburgisch war...
S: Der hat uns die 1+ verschafft.
L: Genau, definitiv, das war so authentisch. Und wir haben nicht gekichert oder so. Ein Wunder... ich war dabei.
*Allgemeines Gelächter*


Wie kamst du zum Lesen?
Y: Zum Lesen kam ich, weil meine Mutter mir früher immer ganz oft vorgelesen hat, und sie hat dann immer angefangen die Geschichten zu verändern und wir sollten die Fehler herausfinden. Ich fand das voll lustig und dann hab ich angefangen, die Bücher selbst zu lesen, nur ohne Fehler *lach* So gesehen, hab ich schon als kleines Kind angefangen... mit Tintenherz, glaube ich.
S: Wow *kaut, schluckt* starke Leistung! Bei mir war's Harry Potter
L: Bei mir war's... irgend so ein Kinderbuch... und dann hab ich mich immer mehr gesteigert *hüstel, hüstel* Das gab mir so ein Selbstbewusstsein, mit ‘nem Kinderbuch ist man so schnell fertig...


Was ist dein Lieblingsgenre?
Urban-fantasy

Lieblingsbuch? (oder wie Skyla so schön sagte: All-Time-Favourite)
Y: Das ist schwer... Das gilt nicht... Ich lese ja gerade die City of Bones Reihe und die ist SUUUPER, und danach will ich noch die Clockwork Reihe und ihr habt gesagt, die ist auch noch besser...
L: Also ich fand ja City of... besser als Clockwork...
S: Ich finde Clockwork besser.
*Lautes Stimmengewirr, oder auch Grundsatzdiskussion*
L: psshhh!
Y:  Nee, also ich liebe die Edelsteintrilogie, die ist total genial. Und Panem, ja...
L: Darauf hab ich gewartet.
Y: Ja, Katniss ist BOGENSCHÜTZIN, tschuldigung. Wer in der Edelsteintrilogie noch ne Bogenschützin drin, wäre es perfekt...
L: Aber die Fechten!
*Schweigen*

Meinung zu Schulbüchern? (Laut S: dem großen schwarzen Loch des Lebens)
Y: Also ich finds einfach langweilig, weil die immer die selben Themen nehmen, und *tick,tack, tick..* jaaa... Wisst ihr, also eigentlich gibt es auch gute Bücher, wir haben jetzt nicht nur schlechte gelesen.
S: Es gibt auch klassische gute Bücher, aber die werden nicht von unserer Deutschlehrerin ausgesucht.
Y: Ganz genau, das werden sie nicht!
L: Naja, wir hatten ja auch jahrelang ne Knalltüte
Y: Ja
L: Und manche von uns werden sie einfach nicht los *Blick zu Skyla*
Y: *bemitleidender Blick zu S*
L: Du wirst sie auch nicht los! (zu Yves)
Y: Stimmt... Aber in Reli lesen wir keine Bücher.
L: Die Bibel? Die ist  sogar ein Bestseller.
*hahaa*
L: Steht neben Twilight... Schon ein bisschen alt der Spruch, vllt. steht jetzt was anderes daneben...


Nervtötenste Person die jemals im Universum der Bücher existierte?
Y: In Büchern... Das ist schwer...
S: So nervtötend und naiv, dass du davor sitzt und dir ständig denkst: Sei doch nicht so doof unf mach es anders...
Y: Warte, das hatte ich letztens, bei Iona. Ok, aber vllt. bin ich ein bisschen beeinträchtigt, das war ja erst vor kurzem... Aber ich wusste sofort, warum dieses und jenes passieren sollte und sie hat es einfach nie getan. Es gibt echt extrem viele nervige Personen, aber da erinnere ich mich gerade noch sehr gut dran, denn das hat mich extrem aufgeregt!

Kannst du dir vorstellen warum wir dein Leseverhalten als ordentlich beschreiben würden?
Y: Mein Leseverhalten ist ordentlich, Fragezeichen?
L: Definitiv!
Y: Inwiefern?
S: Ich lese 5 Bücher auf einmal und immer nur so stückchenweise und dann tu ich wieder eins weg, und fang ein anderes an. Oder dann verlier ich mal ein Buch irgendwo im Kram. Oder ich hör einfach auf, weil es langweilig ist oder beschließe, dass es nicht zu meiner Stimmung passt...
L: Bei uns stapeln die sich alle, aber du, du ziehst das durch. Du hast sogar... 1986 oder so gelesen!
Y: Naja, ich finde, wenn man ein Buch, egal wie schlecht es ist, in der Mitte einfach abbricht... Das ist so wie ein Aufgeben und, ich weis nicht... Ich kann nicht gegen ein BUCH verlieren! Besonders wenn es auch noch schlecht ist, das ist so... nein! Deswegen lese ich einfach alle Bücher zu Ende, egal wie langweilig oder bescheuert sie sind.
L: Sehr bewundernswert


Da du alle Bücher zu Ende gelesen hast, die du angefangen hast, was ich übrigens niemals geschafft hätte, waren doch sicherlich auch einige echt harte Brocken dabei.
Y: *nickt* oh ja! Wo soll ich anfangen... Zum einen dieses 1996, oder 1986 war das... Das war eine verdammt schwere Lektüre und ich hab fast einen Herzinfarkt bekommen, als unser früherer Englischlehrer gesagt hat: "Jaja, das lesen die im Englisch LK." ich nur so, ‚omg’ ich mache niemals Englisch LK, wusste ich sowieso schon, aber da war meine Meinung dann fest. Da gab's noch Hugo, ein Kind in den besten Jahren. Das war Furchtbar. Furchtbar!! Das ergibt irgendwie überhaupt keinen Sinn, weil der irgendwie 30 Jahre alt war und immer noch wie ein Kind ausgesehen hat...
L: Ich glaube, du kannst die Rubrik furchtbarste Bücher einführen!
Y: Und Mathilda, das fand ich einfach irgendwie langweilig...
S: Von Astrid-Lindgren? *knallhart unterbrochen, um was falsches zu sagen^^*
-P.S. Zu meiner Entschuldigung ich habe es mit Madita verwechselt-
L: Nein, Ronald Dahl. Das haben wir in Englisch gelesen!
S: Ahh, das war das Lieblingsbuch meiner Schwester.(Also Madita)
L: Ich glaube, wir waren einfach zu alt dafür
Y: *nickt* Joa...
L: Ich hab’s nie fertig gelesen, aber ich fand’s süß
*Gemurmel über Englischunterricht*
Y: Herr der Ringe war auch schwerer Brocken, falls das mal jemand wissen wollte..
L: Wusst ich schon.

Dein Nachname bedeutet auf Deutsch übersetzt so viel wie Zweideutigkeit, was wollen sie uns damit sagen?
Y: Das ich das Gegenteil von Zweideutigkeit bin.
L: Aber du übst es, du wirst immer besser
Y: Ja das ist erstaunlich. Generell, die Leute unterschätzen mich total, ich meine, ich bin ja jetzt nicht so doof *nicht?*, ein bisschen Zweideutigkeit versteh ich...
S: Manchmal.
Y: Ich rede meistens unbewusst Zweideutig und dann lachen mich die Leute aus... Und meistens check ich erst 2 Stunden später warum sie mich ausgelacht haben
L: Aber die Zeitspanne verkürzt sich, jetzt ist es nur noch ’ne stunde später
Y: *lacht* Ja ich habe auch sehr nette Freunde, die mir helfen...
L: Einen Mentor...*augenbrauenhochzieh*
Y: ja, ich habe einen Mentor, der mir hilft..
L:* hust hust* Wir wollen hier ja nicht auf Vampire Academy und die Bezihung zu einem Mentor eingehen, um nochmal auf das Thema Bücher zu kommen
Y: Nein, *haha haha* Nein, wir sind rein mental... verbunden
*allgemeines Gelächter aufgrund eines Insiders den ihr alle nicht kennt, haha*

Hast du irgendeine verrückte Fähigkeit, die du uns verraten möchtest? Warte, du hast sowieso keine Wahl...
Y: Habe ich eine verrückte Fähigkeit? Das ist eine schwere Frage...
S: Ich kann zum Beispiel die Wurzel 2 bis zu 25 kommastellen, und 50 wenn ich sie mir nochmal angucke... So was eben...
Y: Okayy... *denk*
L: Ich bin schlecht in Mathe.
*Lautes lachen*
L: *Hustanfall, weil verschluckt* das ist Mainstream, wollte ich sagen, klang lustig in meinem Kopf...
Y: Ich kann meine Träume kontrollieren, zählt das als verrückte Fähigkeit?
L: Das ist schon cool.
S: Lucid Dreaming!
L: Das kann man lernen, hab ich mal gelesen. Und sie kann es einfach so, sie gehört zu den wenigen Menschen, die das können...
Y: Ich find’s ganz praktisch...
S: Das ist wenn die Träume schon so halb im Wachen sind
L: Da kannst du sogar in deinen Träumen sagen, ich will jetzt da und da sein...
S: *geistesblitz* Man kann sie ja in den Träumen beeinflussen, dass ist eine coole Fähigkeit!
Y: Ihr tut ja so als würdet ihr das nicht wissen...
L: Man kann ihr sagen was sie träumen soll und sie träumt es... Und weil sie so geniales luzides Träumen kann, ist das ihr Schwachpunkt

Was hältst du von Backwaren?
Y: Backwaren??
L: Ja, süß, sauer, salzig...
Y: Also da ich eigentlich kugelrund sein müsste... Ja, ich mag sie gerne!
L: Also so wie wir!

Haben Lilly und/oder Skyla dich jemals versucht mit klebrigen Donuts und zerschmelzenden Brownies zu erpressen/vergiften/etc.?
Y: Also ja, Lillys Vater hat mich mal mit einem Eis vergiftet. Danach lag ich erstmal eine weile flach.
*Lach*
Y: also meine Theorie ist ja einfach, dass es Lilly selbst war.
L: Ja, ich war die Drahtzieherin.
Y: Bis jetzt hab ich das von Skyla  noch nicht mitgekriegt, aber vllt macht sie es untergründig, und es ist ein Gift, das sehr langsam wirkt...
S: Immer wenn du da bist, futtern wir den ganzen Tag durch....
Y: Vielleicht bin ich ja zu naiv um es zu merken.
*es fallen eine reihe na-Yves Witze, gefolgt von lachen in einigen Oktaven*

Isst du Nutella Brot mit oder ohne Butter?
S: Die frage des Jahrhunderts.
L: DAS macht einen Menschen aus.
Y: Ok, ich esse generell nicht so gerne Nutella, nur wenn sie schmilzt
S: Oh ein die Nutella Sager.
Y: Auf Brötchen esse ich es tendenziell ohne Butter, auf Toast mit, aber nur wenn es schmilzt... soo... ich bin etwas kompliziert
S: Lilly ist mit Butter Esserin und ich ohne. Und du bist die Mitte.


Was ist deine Lieblingsjahreszeit?
Y: Frühling *gesungen*
L: Das ist nur, weil du da Geburtstag hast....
Y: Nein. Ich kann ganz genau sagen warum. Also Winter mag ich nur mit Schnee, und den gibt’s bei uns ja nicht immer.
L: Wir haben grade Schnee .*leider!*
Y: ja aber jetzt ist es Februar, ich mag das im November, Dezember und Januar, wenn man schlitten fahren gehen kann, mit meiner kleinen Schwester, das ist dann super! Aber wenn kein Schnee liegt ist es einfach nur kalt und doof
Und im Sommer ist es zu warm und klebrig, dann krieg ich keinen Hunger und mir wird schlecht. Frühling ist eine coole Mitte. Es blüht alles, ist wunderschön und die Vögel kommen zurück.

*Klatschen*

Willst du noch ein abschließendes Schlusswort sagen?
Y: Wenn ich nach dieser Aufnahme nicht mehr leben sollte, viel glück! *mit Grabesstimme*

*Lachen von S, welches die Stimmung zerbricht. Böse Skyla! ;)*



Also, herzlich Willkommen Yves und alle Rechtschreibfehler dürfen behalten werden. Ich (Lilly) habe das ganze Gespräch mit meinem Handy aufgenommen, deswegen ist es manchmal etwas wirr, wie es beim Sprechen eben ist :)




Kommentare:

  1. Willkommen, freu mich schon auf deine beiträge :)

    LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  2. Haha :D Das ist aber ein nettes Interview! Und ich glaube ihr meint 1984, oder? Das vertu ich mich nämlich auch immer mit den Jahreszahlen, leider subbt es bei mir noch ein wenig. Aus meinem Thatherkurs bin ich übrigens wegen mangelndem Talent nach 6 Wochen rausgegangen und rein in den Kunstkurs :) Ich bewundere ja vorhandenes Theathertalent! :'D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, mit dem Theatertalent steht es bei mir auch nicht so gut ;) Das war einmal in Deutsch, ich glaube ich war ne alte Oma, die über irgendwen gelästert hat. Sowas hab ich noch gerade so hinbekommen :D Aber im Theaterkurs... oh gott, eine Katastrophe. Da ist Kunst wirklich besser :)

      Löschen
  3. Toll ;D haha
    Ihr seid Luustig ^^
    Ich wäre gerne dabei gewesen :D

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns immer über Kommentare, also schreibt einfach mal drauf los. Es ist völlig egal, ob lang oder kurz. Nur einigermaßen sinnvoll wäre schön :)